Wo werden in Hamburg Katzenkinder vermittelt?

Hamburger Tierheime und Tierschutzgruppen sind ständig bemüht, viele ungewollte Katzenkinder zu vermitteln. Sie sollten daher unbedingt einmal auf diese Vermittlungsseiten schauen, bevor Sie z.B. ein Katzenkind von einem Züchter kaufen. Katzenkinder werden fast ausnahmslos nur zu zweit vermittelt, da sie ein sehr großes Spielbedürfnis haben, dem eigentlich nur eine gleich verspielte Jungkatze gerecht werden kann. Ein Katzenkind unter 10 Wochen wird praktisch überhaupt nicht vermittelt, Ausnahmen gibt es nur selten, z.B. wenn Katzenkinder zusammen mit der Mutterkatze vermittelt werden.


Schneller Internetzugang: Von der Katzenschutzgruppe Winterhude zu vermittelnde Katzen und Katzenkinder

Langsamer Internetzugang: Von der Katzenschutzgruppe Winterhude zu vermittelnde Katzen und Katzenkinder


Möglichkeiten bei anderen Vereinen ...

Es hat oft Vorteile, eine ältere Katze anzuschaffen:

  • Sie können den Charakter schon erkennen. Bei einem Katzenkind wissen sie nicht,
    ob es z.B. später einmal eine Schmusekatze wird, oder eher distanziert.
  • Jungkatzen sind übermütig und machen mehr kaputt.
  • Sie brauchen sich nicht gleich für 15...20 Jahre binden
  • Nach einer Eingewöhnungszeit entwickeln auch ältere Katzen eine Bindung
    zu ihrem neuen Menschen.


Falls Sie sich ein Katzenkind z.B. direkt von Privatleuten zulegen, haben wir eine Bitte an Sie:

Lassen Sie Ihr Tier rechtzeitig Kastrieren. Es gibt viel zuviel Nachwuchs. Jedes Katzenkind führt dazu, daß eine ältere Katze länger im Tierheim bleiben muß, oft bis an ihr Lebensende.

Vergrößern Sie nicht das Katzenelend!

Impressum