Katzenvermittlung Hamburg und Umgebung

Wir suchen ein dauerhaftes Zuhause

Seite zuletzt bearbeitet am 17. Februar 2018

Alle Tiere auf dieser Seite sind Fund- oder Abgabetiere und werden auf Pflegestellen
der Katzenschutzgruppe Winterhude e.V. betreut.

Für Informationen zur Schutzgebühr usw. hier klicken

Minnie, 2 1/2 J.

05.12.2017, noch aktuell 13.01.2018

Minnie hat ihr Zuhause verloren, weil ihre Besitzerin ins Ausland gezogen ist. Sie lebte dort zusammen mit Kater Bigfoot, der schon sein neues Zuhause gefunden hat. Eine Bekannte der Besitzerin wollte nicht zulassen, dass die Katzen ins Tierheim müssen, deshalb beschloss sie, das Risiko einzugehen und Minnie und Bigfoot zu ihren beiden eigenen Katzen zur Pflege aufzunehmen.

Minnie ist total verspielt und hat den Schalk im Nacken sitzen. Aus diesem Grund ist sie auch eine reine Wohnungskatze, die natürlich einen gesicherten Balkon / Terrasse mögen würde.

Minnie liebt Kinder! Sie soll deshalb unbedingt zu einer Familie, in der es mindestens ein Kind ab ca. 5-6 Jahren gibt. In einer Familie mit mehreren streichelnden Händen würde sie sich bestimmt auch wohl fühlen. Außerdem sollte auch schon eine Katze in ähnlichem Alter vorhanden sein, die sie noch ein wenig erzieht

Minnie ist kastriert, gechipt und geimpft. Ihre Lebensgeschichte ist komplett bekannt und wird bei der Besichtigung gerne erläutert.

Wenn Sie meinen, Minnie wäre genau das richtige neue Familienmitglied für Sie, steht einem Kennenlernen in Hamburg-Lohbrügge nach einem Vorgespräch mit einer Mitarbeiterin der KSG nichts im Weg! ;-)

Tel.-Nr.: 040-643 06 92

oder

Katzenwinterhude@aol.com

Lai, 7 J.
nur zusammen mit Autschi!

16.05.2017, noch aktuell 13.01.2018

Lai ist eine intelligente Schildpatt-Dame, die es sich gerne auf dem Schoß gemütlich macht oder in der Nähe ihres Besitzers ein Schläfchen hält. Sie nutzt aber auch sehr gerne Schlafmöglichkeiten in erhöhter Lage, z.B. auf dem Schrank. Die Plätze teilt sie sich mit Autschi, also sollten die meisten Körbe auf jeden Fall groß genug für zwei Katzen sein. Auch den Schoß teilen sie sich gerne, daher ist es für den neuen Besitzer von Vorteil, im Schneidersitz sitzen zu können, um beiden Katzen gleichzeitig Platz zu bieten ;o)))

Fremden gegenüber ist sie lange unsicher, fasst sie jedoch erstmal Vertrauen, wird man mit ihrem Schnurren verwöhnt. Lai liebt es, gebürstet zu werden und kommt angelaufen, sobald man die Bürste in die Hand nimmt.

Leider leidet Lai seit vielen Jahren am Rolling-Skin- Syndrom, welches ihren Schwanz unkontrolliert herumpeitschen und ihren Rücken zucken lässt. Wird es ihr zu viel, jagt sie ihren Schwanz und hat diesen dabei leider auch schon verletzt. Wenn sie entspannt ist und sich wohlfühlt sind die Symptome deutlich gemildert bis weg und hören sofort auf, wenn man sie anspricht und davon ablenkt. Stress (insbesondere Hunde und Kinder) sind aber unbedingt zu vermeiden. Sollte es wieder schlimmer werden bekommt sie deshalb 1 x täglich eine Tablette, die Kosten dafür betragen 20,00 € für 100 Stück, also 100 Tage. Die Verabreichung in ein bisschen Leberwurst ist meist unproblematisch.

Lai ist eine reine Wohnungskatze mit Balkon, auf dem sie gerne ihre Zeit verbringt.

Lai und Autschi wurden vor der Abgabe im Tierheim "gerettet", und suchen nun gemeinsam ein schönes neues Zuhause für immer!

Beide wurden unserem Tierarzt vorgestellt, gechipt, geimpft und "durchgecheckt", Lai hat eine Zahnsanierung erhalten.

Bei Interesse an den beiden vereinbaren Sie bitte ein Kennenlernen bei der Pflegestelle in Hamburg-Bramfeld.

Voraussichtlich schon vermittelt

Autschi, 4 J.
nur zusammen mit Lai!

16.05.2017, noch aktuell 13.01.2018

Autschi ist eine zierliche, sehr gesprächige junge Dame, die den ganzen Tag über Töne und Geräusche von sich gibt. Ihr Motto: Klein aber Oho! Sie geht schnell auf neue Menschen zu und ist sehr umgänglich.

Autschi ist noch ziemlich verspielt und liebt eines ganz besonders: Haargummis. Mit größter Lust rennt sie diesen hinterher, schmeißt sich drauf und schlägt sie durch den Raum. Auch mit allem, was an einer Angel oder am Gummiband bewegt wird, kann man sie schnell begeistern.

Laut Tierarzt hat Autschi am rechten Auge einen verstopften Tränenkanal, weshalb ihr Auge ständig läuft. Dies ist jedoch für sie überhaupt keine Beeinträchtigung und nur ein kosmetisches Problem. Wenn ihr hin und wieder das Auge trocken gewischt wird lässt sie dies problemlos zu.

Beide Katzen wollen unbedingt bei ihrem Menschen mit im Bett schlafen, das sollen sie auch weiterhin dürfen! Tagsüber toben sie aber sehr viel und brauchen daher unbedingt genügend Raum und sehr viele Spring- und Klettermöglichkeiten, denn ganz hoch oben ist es besonders schön! Autschi überprüft die ganze Wohnung nach Klettertauglichkeit, daher sollte alles katzensicher befestigt sein. Lai sucht sich Lieblingsplätze und nutzt diese dann ausgiebig, während Autschi ihren Entdeckertrieb auslebt, bevor sie sich dazulegt. Daher sollte der neue Besitzer vor dem Verlassen des Hauses sicherstellen, das Autschi nirgends eingesperrt wurde (Kleiderschrank, Schubladen), da sie jede Möglichkeit nutzt, Neues zu erkunden.

Bei Interesse an den beiden vereinbaren Sie bitte ein Kennenlernen bei der Pflegestelle in Hamburg-Bramfeld.

Voraussichtlich schon vermittelt

Mehr Vermittlungskatzen (von privat)

Für alle Tiere wird bei einer Vermittlung ein Tierschutzvertrag abgeschlossen und eine Schutzgebühr erhoben.

So geht es weiter, wenn Sie ein Tier von dieser Seite aufnehmen möchten.

Wenn Sie eine Katze adoptieren möchten, und noch keine Erfahrung mit Katzen haben, finden Sie hier

Tipps, welche Gegenstände Sie als Katzen-Grundausstattung anschaffen sollten.

Home

Tier zur Vermittlung abgeben