Katzenvermittlung Hamburg und Umgebung

Wir suchen ein dauerhaftes Zuhause

Seite zuletzt bearbeitet am 10. Dezember 2019

Alle Tiere auf dieser Seite sind Fund- oder Abgabetiere und werden auf Pflegestellen
der Katzenschutzgruppe Winterhude e.V. betreut.

Für Informationen zur Schutzgebühr usw. hier klicken

Gipsy, 8 Monate

05.12.2019

Gipsy wird schon mal auf dieser Seite vorgestellt, weil wir momentan keine Pflegestelle für einen jungen Kater ohne Katzenkumpel haben.

Er ist am 8. April 2019 geboren und lebt seit Juni bei seiner Besitzerin, die bei Aufnahme damals noch in Teilzeit berufstätig war.

Er ist sehr aufgeschlossen gegenüber Menschen, verspielt und muss überall dabei sein. Er liebt es, mit seiner Spielmaus durch die Wohnung zu laufen. Frauchen wirft und er bringt die Maus zurück. Auch sein Rascheltunnel ist ständig im Spieleinsatz. Er ist aufgeweckt, sehr neugierig und lebhaft. Auf seinem Kratzbaum schläft er gerne `mal eine Runde oder beobachtet von dort, was so alles passiert in seinem Reich. Schlafen mag er auch gerne im Bett bei seinem Frauchen.

Leider muss sich seine Besitzerin von ihm trennen, da sie wieder einen Vollzeit-Job hat und er dadurch einfach zu kurz kommt. Er hat dadurch zu wenig Abwechslung, denn er braucht sehr viel Aufmerksamkeit. Da er noch so jung ist, braucht er wohl auch weiterhin noch eine katzengerechte Erziehung (soweit bei Katzen überhaupt möglich). Er ist aufgrund der langen Arbeitszeit unausgelastet und hat ziemliche Langeweile, daher spielt er auch schon mal "ich fang deinen Fuß". Beim Spielen muss er noch lernen, seine Krallen einzuziehen (ist aber nicht böse gemeint).

Es ist unübersehbar, dass er mehr Action und Ablenkung braucht. Derzeit ist er zwar eine reine Wohnungskatze, aber wir denken, für ihn wäre ein gesicherter Balkon und/oder gesicherter Freilauf sehr gut. Er sitzt gerne am Fenster und beobachtet, was da draußen so los ist.

Gipsy braucht ein abwechslungsreiches Zuhause, in dem es vor allem schon einen ebenso jungen Fellkumpel gibt (der sollte allerdings auch selbstbewusst sein, da er schon ein Raufbold ist). Ein Zusammenleben mit Kindern wäre gut vorstellbar, wenn die alt genug sind um zu verstehen, dass ein Kratzer beim Spielen nicht böse gemeint ist.

Beim Futter ist er nicht wählerisch, aber ziemlich hungrig und er liebt seine Katzenmilch.

Gipsy ist Anfang November kastriert worden, außerdem ist er geimpft und gechipt (bei Tasso registriert).

Sein Kratzbaum, Spielzeug, etc. kann gern übernommen werden, falls dies gewünscht wird.

Ein Kennenlernen kann in Hamburg Meiendorf nach einem Vorgespräch mit einer ehrenamtlichen Mitarbeiterin der Katzenschutzgruppe gern vereinbart werden.

Tel.-Nr.: 040 - 643 06 92 (ab 14:00 Uhr versuchen)

Feli u. Lord, 2 J.

23.11.2019

Katze Feli und Kater Lord wurden im August von einer Pflegestelle zunächst privat für 6 Monate aufgenommen, weil die Besitzerin für diese Zeit beruflich in die USA gegangen ist. Nun hat sich inzwischen herausgestellt, dass sie anschließend täglich bis zu 12 Stunden außer Haus sein wird und das möchte sie den Katzen nicht antun, deshalb suchen wir jetzt für sie ein neues Für-immer-Zuhause in Wohnungshaltung, gerne mit gesichertem Balkon , den haben sie bei der Pflegestelle kennen- und lieben gelernt, als es noch wärmer war.

Dem Lord fehlt eine Vorderpfote, laut Abgeberin wurde er so geboren, aber das beeinträchtigt ihn überhaupt nicht! Hier nun eine Beschreibung der Pflegestelle:

Über Feli und Lord kann ich nur gutes berichten. Sie sind zwei liebenswerte Katzen. Sie sind nie aufdringlich oder gar aggressiv, beißen nicht, kratzen nicht. Sie sind neugierig und aufgeschlossen und ruhige Wesen. Wenn ich mich hinlege oder am PC sitze, dann sind die Beiden automatisch auch ruhig. Sie kommen mittlerweile morgens ins Schlafzimmer, aber wecken mich nicht. Sie verhalten sich solange ruhig bis ich aufgestanden bin. Dann piepsen sie, weil Lord seine Bürstenstreicheleinheiten möchte und es anschließend für beide Futter gibt. Wer mit Ihnen spielt hat eh schon gewonnen. Spielen finden sie toll.

Sie stellen keine großen Ansprüche. Noch nie habe ich ihre Krallen zu spüren bekommen. Sie sind interessiert und gern überall dabei. Sie sind jetzt keine Schmusekatzen, was nicht heißt, dass sie es nicht noch werden können. Sie bestimmen ihren Rhytmus selbst. Lord legt sich schon mal ins Bett am Nachmittag. Ansonsten haben sich beide ihren Schlafplatz im Wohnzimmer gesucht. Wenn sie dort liegen und ich streichle sie, dann genießen sie es auch sehr. Feli kommt und zeigt, wenn sie Streicheleinheiten haben möchte. Sie zeigt ihre Zuneigung, indem sie sich in der Nähe aufhält. Lord ist so richtig knuffig. Wenn die Futtertüte knistert, dann fordert er sofort sein Futter. Leider ist er ein Plastikfreak. Da fährt er richtig darauf ab und kaut darauf, das muss von ihm ferngehalten werden!

Sie sind beide aufeinander fixiert. Besonders er auf sie. Wenn sie nicht in der Nähe ist, geht er sie suchen, wenn er sich nicht findet, fiept er und sie kommt sofort angelaufen und guckt nach dem Rechten. Sie liegen jetzt nicht ständig zusammen, aber nach einer Weile ist es zu sehen und zu spüren, wie innig sie miteinander sind. Sie müssen auch zusammen bleiben.

Anfangs waren sie sehr scheu in der neuen Umgebung, es braucht viel Geduld und einige Zeit, bis sie sich an eine neue Umgebung und neue Menschen gewöhnen, aber dafür sind es dann auch zwei absolut liebenswerte Mitbewohner.

Bei Interesse kann gerne ein Kennenlernen in Hamburg-Niendorf vereinbart werden.

Tel.-Nr.: 040- 643 06 92 (ab 14:00 Uhr versuchen)

oder

Katzenwinterhude@aol.com

Lou, 1 J., Rio, 5 Mon.

23.11.2019

Lou wurde im Sommer wahrscheinlich ausgesetzt, weil sie schwanger war. Hatte aber Glück, liebe Menschen zu finden, die sie aufgenommen haben und bei denen sie in Ruhe ihre Kinder bekommen konnte. Vier Kinder haben inzwischen ein Zuhause gefunden, Lou und ihr Sohn Rio suchen noch.

Lou ist ca. im Mai 2018 geboren, Rio am 26.06.2019. Die beiden verstehen sich sehr gut. Sie kuscheln und spielen viel, deshalb sollen sie auch zusammen in ein neues Zuhause ziehen.

Gefunden wurde Lou damals mit Freigangmöglichkeit, inzwischen sind die Menschen umgezogen in eine Wohnung ohne Freigang und sie merken, dass Lou es vermisst.

Wir suchen daher für die beiden liebe Menschen mit Freigangmöglichkeit (nach Eingewöhnung).

Kinder und andere Haustiere kennen sie bisher noch nicht, aber da beide noch so jung sind, könnten sie sich bei vorsichtiger Annäherung sicher daran gewöhnen.

Beide Katzen sind geimpft, entwurmt, haben keine Flöhe und wurden vom Tierarzt untersucht. Nächste Woche haben sie einen Termin zur Sterilisation/Kastration und bekommen dann auch beide einen Chip.

Wenn Sie Lou und Rio ein schönes Zuhause mit sicherem Freigang bieten können, steht nach einem Vorgespräch einem Kennenlernen in Hamburg-Barmbek nichts im Wege! ;-)

Tel.-Nr.: 040 - 643 06 92 (ab 14:00 versuchen)

oder

Katzenwinterhude@aol.com

Lucky, 16 J.

19.10.2019

Regelmäßige Leser unserer Seite werden sich noch an die Anzeige von Lucky zusammen mit dem weißen Purzel erinnern, Purzel musste leider über die Regenbogenbrücke gehen und wir wollten erst mal schauen, wie Lucky darauf reagiert.

Lucky benimmt sich wie immer, er scheint seinen Kumpel nicht besonders zu vermissen. Sieht er draußen mal die Nachbarskatze, flüchtet er sofort, mit anderen Katzen will er wohl nichts zu tun haben und wird darum jetzt auch in Einzelhaltung vermittelt.

Lucky ist anfangs bei Fremden sehr zurückhaltend, er braucht viel Geduld und Zeit, bis er sich an eine fremde Umgebung und neue Menschen gewöhnt. Hat er aber erstmal Vertrauen gefasst, wird er unternehmungslustig und macht Rundgänge durch sein häusliches Revier, die dann irgendwann im Schlafzimmer enden. Da übernimmt er irgendwann dann auch gern den "Weckdienst", aber nie aufdringlich oder gar aggressiv!

Lucky braucht ein ruhiges und beständiges Zuhause, laute Kinder oder Partylärm sind gar nichts für ihn, ein ruhiger Rentnerhaushalt in einer Wohnung mit gesichertem Balkon würde ihn bestimmt glücklich machen, denn er liebt es, vom Balkon aus seine Umwelt zu beobachten!

Natürlich ist er kastriert und früher mal geimpft, er war gerade noch mal beim Tierarzt und hat dort den "TÜV" einwandfrei bestanden, irgendwann könnte ein Zahn mal Probleme machen, aber noch ist es zu früh, um an eine Entfernung zu denken.

Wenn Sie Ihr Herz für diesen schwarzen Panther öffnen können, kann gerne ein Kennenlernen in Hamburg-Langenhorn vereinbart werden.

Tel.-Nr.: 040-53779357

Mehr Vermittlungskatzen (von privat)

Für alle Tiere wird bei einer Vermittlung ein Tierschutzvertrag abgeschlossen und eine Schutzgebühr erhoben.

So geht es weiter, wenn Sie ein Tier von dieser Seite aufnehmen möchten.

Wenn Sie eine Katze adoptieren möchten, und noch keine Erfahrung mit Katzen haben, finden Sie hier

Tipps, welche Gegenstände Sie als Katzen-Grundausstattung anschaffen sollten.

Home

Tier zur Vermittlung abgeben